Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 54
  1. #11
    Der mit Guides Avatar von 360GameTV

    AW: Finanzielle Unterstützung in Form von "Sponsoren Abo"

    36 Stück, eine beachtliche Anzahl. Reicht die Summe nicht um querzufinanzieren?

  2. #12
    Lebende Legende Avatar von T1 Sparta

    AW: Finanzielle Unterstützung in Form von "Sponsoren Abo"

    Nein reicht bei weitem nicht aus. Abzüglich des Senioren Hosting und den anderen Kosten sind wir dann im Minus. Es ist einfacher eine nicht gut besuchte Seite mit einer kleinen DB zu hosten, als solche die stärker frequentiert sind.
    Geändert von T1 Sparta (24.01.2018 um 21:32 Uhr)

  3. #13
    PC-News Patron(e) Avatar von BigJim

    AW: Finanzielle Unterstützung in Form von "Sponsoren Abo"

    Zitat Zitat von Captain Apfelsaft Beitrag anzeigen
    Ich wäre dabei....
    Kommt allerdings auf die monatliche Summe an.
    Und bedeutet das, man muss monatlich und jährlich zahlen, oder sind das nur zwei Möglichkeiten?
    Bei gamersglobal.de liegen die Kosten für ein Jahres-Abo, welches kleinere Zusatzinhalte bietet, bei rund 48 Euro (alternativ kann man dort kleinere Beträge auch monatlich oder vierteljährlich zahlen). Allerdings ist die Seite auch wesentlich umfangreicher (Video-Beiträge, mehr News/Reviews/Specials usw.) und wird kommerziell betrieben (Personalkosten wegen fest angestellter Redakteure, Miete für Redaktionsräume, Reisen/Flüge zu Veranstaltungen/Messen/Interview-Terminen u.ä.). Von daher weiß ich nicht, ob man das mit einer Seite wie IG, das ja im Prinzip mehr ein ehrenamtlich getragenes, privates Hobby-Projekt ist, vergleichen kann.

    Fest steht aber: Ohne Premium-Abonnenten (inkl. regelmäßige Spendenaufrufe) wäre gamersglobal.de nicht möglich. Allerdings gibt es dort auch eine relativ alte, zahlungskräftige und zahlungswillige Community. Bei IG greift diese Bindung IMO nicht. Denn bleiben wir objektiv: Dafür fehlt es hier (wie wohl auch auf den meisten anderen Seiten dieser Art) - mal ganz unabhängig von der Zahlungsbereitschaft des Einzelnen - an einer ausreichend hohen Zahl aktiver User, jedenfalls bezogen auf den aktuellen Stand (möglicherweise war hier früher mal mehr los).

    Angenommen, es finden sich hier 10 Premium-Abonnenten, die bereit wären, 48 Euro jährlich zu zahlen. Das macht aufs Jahr gerechnet weniger als 600 Euro. Ein Tropfen auf dem heißen Stein, angesichts der hier genannten Summen (20.000 Euro). Im Allgemeinen dürfte die Bereitschaft, Geld zu bezahlen, eher gesunken als gestiegen sein. "Geiz ist geil" ist doch der Trend. Die Leute wollen alles mitnehmen, aber nach Möglichkeit umsonst.

    Klingt jetzt alles nicht sehr positiv, aber ich denke, die Realität ist so.

  4. #14
    *weiblich* Avatar von suedwanderer

    AW: Finanzielle Unterstützung in Form von "Sponsoren Abo"

    Zitat Zitat von BigJim Beitrag anzeigen
    Bei gamersglobal.de liegen die Kosten für ein Jahres-Abo, welches kleinere Zusatzinhalte bietet, bei rund 48 Euro (alternativ kann man dort kleinere Beträge auch monatlich oder vierteljährlich zahlen). Allerdings ist die Seite auch wesentlich umfangreicher (Video-Beiträge, mehr News/Reviews/Specials usw.) und wird kommerziell betrieben (Personalkosten wegen fest angestellter Redakteure, Miete für Redaktionsräume, Reisen/Flüge zu Veranstaltungen/Messen/Interview-Terminen u.ä.). Von daher weiß ich nicht, ob man das mit einer Seite wie IG, das ja im Prinzip mehr ein ehrenamtlich getragenes, privates Hobby-Projekt ist, vergleichen kann.

    Fest steht aber: Ohne Premium-Abonnenten (inkl. regelmäßige Spendenaufrufe) wäre gamersglobal.de nicht möglich. Allerdings gibt es dort auch eine relativ alte, zahlungskräftige und zahlungswillige Community. Bei IG greift diese Bindung IMO nicht. Denn bleiben wir objektiv: Dafür fehlt es hier (wie wohl auch auf den meisten anderen Seiten dieser Art) - mal ganz unabhängig von der Zahlungsbereitschaft des Einzelnen - an einer ausreichend hohen Zahl aktiver User, jedenfalls bezogen auf den aktuellen Stand (möglicherweise war hier früher mal mehr los).

    Angenommen, es finden sich hier 10 Premium-Abonnenten, die bereit wären, 48 Euro jährlich zu zahlen. Das macht aufs Jahr gerechnet weniger als 600 Euro. Ein Tropfen auf dem heißen Stein, angesichts der hier genannten Summen (20.000 Euro). Im Allgemeinen dürfte die Bereitschaft, Geld zu bezahlen, eher gesunken als gestiegen sein. "Geiz ist geil" ist doch der Trend. Die Leute wollen alles mitnehmen, aber nach Möglichkeit umsonst.

    Klingt jetzt alles nicht sehr positiv, aber ich denke, die Realität ist so.
    Word!

    Gesendet von meinem iPhone XI Prototype mit Tapatalk

  5. #15
    Der mit Guides Avatar von 360GameTV

    AW: Finanzielle Unterstützung in Form von "Sponsoren Abo"

    Wobei man aber gamersglobal nicht vergleichen kannst. Dort arbeiten (8?) Menschen Vollzeit für die Seite und das muss eben finanziert werden + Büroräume in einen der teuersten Städte Deutschlands. Da kommt einiges zusammen. (Info laut Spendenseite)

    Das es heute ohne finanzielle Unterstützung nicht geht, sollte eigentlich jeder wissen aber leider sind die wenigsten bereit für de Content zu bezahlen. Ich habe ja das selbe Problem auf Youtube und muss mir auch überlegen wie es weitergeht...

    Letztendlich musst du dir halt überlegen ob du IG weiterbetrieben willst oder nicht.

    Was ist den mit der Werbung wenn du 500k+ Aufrufe angeblich noch hast? Da müsste doch bei den Zahlen extrem viel rumkommen?

    Grüße

  6. #16
    Lebende Legende Avatar von T1 Sparta

    AW: Finanzielle Unterstützung in Form von "Sponsoren Abo"

    Zitat Zitat von BigJim Beitrag anzeigen
    Bei gamersglobal.de liegen die Kosten für ein Jahres-Abo, welches kleinere Zusatzinhalte bietet, bei rund 48 Euro (alternativ kann man dort kleinere Beträge auch monatlich oder vierteljährlich zahlen). Allerdings ist die Seite auch wesentlich umfangreicher (Video-Beiträge, mehr News/Reviews/Specials usw.) und wird kommerziell betrieben (Personalkosten wegen fest angestellter Redakteure, Miete für Redaktionsräume, Reisen/Flüge zu Veranstaltungen/Messen/Interview-Terminen u.ä.). Von daher weiß ich nicht, ob man das mit einer Seite wie IG, das ja im Prinzip mehr ein ehrenamtlich getragenes, privates Hobby-Projekt ist, vergleichen kann.

    Fest steht aber: Ohne Premium-Abonnenten (inkl. regelmäßige Spendenaufrufe) wäre gamersglobal.de nicht möglich. Allerdings gibt es dort auch eine relativ alte, zahlungskräftige und zahlungswillige Community. Bei IG greift diese Bindung IMO nicht. Denn bleiben wir objektiv: Dafür fehlt es hier (wie wohl auch auf den meisten anderen Seiten dieser Art) - mal ganz unabhängig von der Zahlungsbereitschaft des Einzelnen - an einer ausreichend hohen Zahl aktiver User, jedenfalls bezogen auf den aktuellen Stand (möglicherweise war hier früher mal mehr los).

    Angenommen, es finden sich hier 10 Premium-Abonnenten, die bereit wären, 48 Euro jährlich zu zahlen. Das macht aufs Jahr gerechnet weniger als 600 Euro. Ein Tropfen auf dem heißen Stein, angesichts der hier genannten Summen (20.000 Euro). Im Allgemeinen dürfte die Bereitschaft, Geld zu bezahlen, eher gesunken als gestiegen sein. "Geiz ist geil" ist doch der Trend. Die Leute wollen alles mitnehmen, aber nach Möglichkeit umsonst.

    Klingt jetzt alles nicht sehr positiv, aber ich denke, die Realität ist so.
    Über die Masse kommt halt schon einiges zusammen. Sei dies nun aus Werbetechnischen Deals oder durch solche Spendenaufrufe. Ein Vergleich kann man durchaus anstellen, warum auch nicht. Jedoch ist GG eine Seite von vielen. Worin IG stark ist, sind die Tipps und Tricks und die gibt es Gott sei Dank nicht an jeder Ecke auf Deutsch.

    Die heutige Menscheit ist einfach verwöhnt und es gibt ein Überangebot. Besser einen Tropfen auf einen heissen Stein, wie gar nichts würde ich mal meinen. Die 600 Euro ziehen kann man auch nicht auf die 20k abzielen, jedoch auf die laufenden Kosten, so dass die Seite überhaupt im Netz ist und erreichbar bleibt.

    Nehmen wir die Senioren als Beispiel, es sind total 4600 User, davon noch 890 aktiv. 36 sind Sponsoren und zahlen etwas, sind also knapp 4%. Zumindest das Hosting wäre schon fast getragen. ^^

  7. #17
    Lebende Legende Avatar von T1 Sparta

    AW: Finanzielle Unterstützung in Form von "Sponsoren Abo"

    Zitat Zitat von 360GameTV Beitrag anzeigen
    Was ist den mit der Werbung wenn du 500k+ Aufrufe angeblich noch hast? Da müsste doch bei den Zahlen extrem viel rumkommen?
    Von den 500k kannst du schon einmal gut 75% abziehen (AdBlocker und co.). Vom Resten kannst du dir dann ausdenken, wie gut die TKP in Deutschland sind. Das Niveau ist Google AdWords mässig, also richtig schlecht. Wovon dann nochmals eine X-Summe ans Netzwerk geht, welche die Werbung herangeschafft hat.

  8. #18
    Hardcore-Poster Avatar von Perfect007

    AW: Finanzielle Unterstützung in Form von "Sponsoren Abo"

    Hm, mal abseits der aktuell laufenden Diskussion, würde ich evtl. schon einen kleinen Obolus beisteuern. Mach ich bei einer anderen Seite auch, jedoch ist einer der Hauptfeatures dann auch, dass ich keine Werbung mehr habe.

  9. #19
    PC-News Patron(e) Avatar von BigJim

    AW: Finanzielle Unterstützung in Form von "Sponsoren Abo"

    Zitat Zitat von 360GameTV Beitrag anzeigen
    Wobei man aber gamersglobal nicht vergleichen kannst. Dort arbeiten (8?) Menschen Vollzeit für die Seite und das muss eben finanziert werden + Büroräume in einen der teuersten Städte Deutschlands. Da kommt einiges zusammen. (Info laut Spendenseite)
    Habe ich ja auch so geschrieben. Die haben ca. drei fest angestellten Vollzeit-Redakteure und weitere freie Autoren (wahrscheinlich noch jemand für die Technik), die zudem bezahlt werden müssen. Normale User (die nix kosten) können dort auch Artikel einreichen, allerdings machen davon immer weniger Gebrauch (weil: zu viel Arbeit; zudem fehlt es oft an Leser-Feedback). Neben Büroräume und sonstige Kosten. Von daher nicht vergleichbar mit IG. gamersglobal hat - so jedenfalls meine Einschätzung - trotz vieler Premium-User ganz schön zu knacken. Andernfalls kann ich mir die ständigen Spendenaufrufe von denen jedenfalls nicht erklären. Und von der Reichweite her ist gamersglobal auch eher im Mittelfeld. Kein Vergleich zu gamestar.de oder 4players.

    Grundsätzlich kann ich den Frosch (Betreiber von IG) verstehen, dass er so ein Projekt nicht dauerhaft aus eigener Tasche bezahlen will bzw. kann. Mit Idealismus allein kann man keine Rechnungen bezahlen. Nur: was sind die Alternativen? Damit meine ich Alternativen, die von Usern auch getragen werden. Und da stoßen Zahlungsmodelle erfahrungsgemäß auf wenig Zuspruch. Für viele dürften sie sogar abschreckende Wirkung haben. Die einzig realistische Alternative wäre - wenn es sich finanziell bei bestem Willen nicht weiter trägt - die Seite einzustellen. Ein Schicksal, das ja inzwischen schon viele anderen Spiele-Websites ereilt hat.

    Das Hauptproblem für den Betreiber einer solchen Seite ist immer, dass er sich in einem bereits seit Jahren fallenden Marktsegment bewegt. Zwar sind die Besucherzahlen insgesamt, also bezogen auf alle Spiele-Websites, nicht wirklich zurückgegangen, aber es gibt heute eben auch viel mehr Seiten als noch vor 10 Jahren. Mit dem Ergebnis, dass für die einzelne Seite immer weniger an Lesern/Usern (und Werbekunden) übrig bleibt. Für den einzelnen Betreiber fallen die Tortenstücke daher immer kleiner aus. Einst relativ bekannte Seiten im deutschsprachigen Raum wie krawall.de oder gamecaptain.de sind vom Netz bzw. wurden geschluckt. Und vieles wandert woanders hin. Inzwischen hat ja jedes Kleinkind seinen eigenen Video-Kanal (YouTube), Blog oder Podcast. Gut, das ist allgemein bekannt. Man muss es in solchen Zusammenhängen aber immer wieder in Erinnerung rufen.

    Was man dagegen tun kann? Wenig. Ich für meinen Teil blocke keine Werbung, obschon ich sie teilweise als recht störend empfinde, z.B. wenn Videos, die man hier ins Forum postet, durch Werbebanner überlappt werden. Ich wäre ggf. auch bereit, so ein Abo abzuschließen, sofern ein solches auf IG angeboten würde. Aber Wunder verspreche ich mir davon nicht.

  10. #20
    PC-News Patron(e) Avatar von BigJim

    AW: Finanzielle Unterstützung in Form von "Sponsoren Abo"

    Zitat Zitat von Perfect007 Beitrag anzeigen
    Hm, mal abseits der aktuell laufenden Diskussion, würde ich evtl. schon einen kleinen Obolus beisteuern. Mach ich bei einer anderen Seite auch, jedoch ist einer der Hauptfeatures dann auch, dass ich keine Werbung mehr habe.
    Ich denke, Deine zahlreichen Tests sind Obolus genug, wenn ich sehe, was Du hier an Reviews beisteuerst. Da hättest Du eigentlich Anspruch auf "lebenslang werbefrei".

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 10:19
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2012, 08:22

Besucher haben das insidegames Gamerscore Forum mit dem Keyword gefunden:

Besucher kamen durch folgende Stichwörter ins Gamerscore Forum:

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •