Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Utra Spammer Avatar von Mr. iRobot

    Idee The Perks of beeing a Wallflower – Blu-ray Test / Review

    Diskutiert mit uns über unseren neusten Newsmeldungen der Startseite!

    Quelle: insidegames

  2. #2
    Dirty Freak Avatar von GammaDeluxe

    AW: The Perks of beeing a Wallflower – Blu-ray Test / Review

    Einer der besten Filme und eins der besten Bücher die ich gelesen/gesehen hab. Hunderprotzentig empfehlenswert
    warum ist "Emma Watson" in den Tags, der Film ist nicht nur wegen ihr toll ._.

  3. #3
    *weiblich* Avatar von suedwanderer

    AW: The Perks of beeing a Wallflower – Blu-ray Test / Review

    Ich hab ja überraschend die BR gewonnen gehabt.

    Da ich damit nicht gerechnet hab und schon so neugierig auf die Geschichte war, hatte ich mir das Buch besorgt.

    Das war auch gut, denn ohne das buch hat der film nicht annähernd die tiefe und Botschaft, wie mit dem Buch im Hinterkopf.

    Ich hab beides absolut genossen. Eine wunderschöne Geschichte, die mich auch sehr berührt hat.

    Wer ruhiges, anspruchsvolles kino sucht ist hier gut bedient.

    Allerdings würde ich den film ohne Buch nicht so uneingeschränkt empfehlen.

    Erst Buch, dann film. Perfekt.


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  4. #4
    *weiblich* Avatar von suedwanderer

    AW: The Perks of beeing a Wallflower – Blu-ray Test / Review

    Danke dafür nochmal!

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  5. #5
    426 HEMI Avatar von Zsadist

    AW: The Perks of beeing a Wallflower – Blu-ray Test / Review

    Ich denke, es kommt auf die Betrachtung an, Südi

    Wir haben den Film gesehen ohne das Wissen über die Bücher - das geht wohl den meisten so. Wir haben erst, als wir den Test aufgesetzt, und im Netz recherchiert haben, herausgefunden, dass es das Buch dazu gibt. Aber das war dann eher eine nützliche Info
    Der Film an sich, mit dem wie er beginnt, wie er Themen fokussiert und dezent mit viel Emotion alles i-wie zusammenhält, ist schon eine tolle filmische Reise, die auch dann aufgeht, wenn man das Buch - wie wir - nicht gelesen hat. Also jedenfalls ging es uns so und es hat gepasst, der Film hat Eindruck gemacht und seine Spuren hinterlassen.

  6. #6
    *weiblich* Avatar von suedwanderer

    AW: The Perks of beeing a Wallflower – Blu-ray Test / Review

    Dir fehlt einfach viel info ohne das buch.

    Und das kann ich sagen, da ich BEIDES kenne

    Grad der anfang des buches, es passiert ein sehr einschneidendes ereignis - keine spoiler - darauf wird im film nur am rande eingegangen.

    Durch das buch zieht es sich wie ein roter faden. Für die leser, ich meine "michael".

    Es ist einfach schade, dass vuele Facetten nicht ausgeleuchtet werden.
    Nichts desto trotz jann das jeder handhaben, wie er möchte.

    Ivh EMPFEHLE ja nur, vorher das buch zu lesen

    Es lohnt sich.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  7. #7
    426 HEMI Avatar von Zsadist

    AW: The Perks of beeing a Wallflower – Blu-ray Test / Review

    Klar, den Vorteil hast du in dem Fall ohne jede Frage ist ja wie bei anderen Filmen, zu denen es Bücher gibt, die auf Büchern basieren .. wobei oftmals das Buch besser ist als der Film (subjektiv, ich weiß ) Und wer darauf Wert legt, wird das sicher auch tun - hätten wir vielleicht auch, wenn wir VORHER drauf gekommen wären, dass es das Buch dazu gibt ^^ Trotzdem funktioniert der Film, gefühlt, auch ohne dieses Wissen.

    Wenn wir nochmals könnten .. sozusagen zurückspulen, denke, wir würden auch erst das Buch lesen und dann den Film gucken ... so wie damals schon bei Neverending Story, The Stand, Menschenjagd, .. bzw. generell den Stephen King Verfilmungen. Oder die Sidney Sheldon Bücher + partiell die Filme dazu; Die Twilight-Bücher - die Filme sind ... lassen wir das ; Pferdeflüsterer (Buch/Film), Mary Shelly's Frankenstein (Buch/Film), Edgar Allan Poe Bücher und Filme dazu, usw..

    Also das Portfolio ist groß, wo wir - je nach Buch/Film - eben immer erst das Buch gelesen und den Film gesehen haben. Meistens hat uns das Buch besser gefallen als der Film .. manches war sich ebenbürtig, anderes hat sich ergänzt, manches Mal hätte/hat der Film auch ohne Buch funktioniert (obwohl gelesen).
    Aber wie man das halt sieht, ist eine persönliche Entscheidung und da gibt es auch keine einheitliche Aussage, die man treffen kann - weils jeder eben so handhaben muss/sollte/kann, wie es für die jeweilige Person am besten passt. Wobei genau das doch das Schöne ist, dass es viele Wege gibt, verschiedene Vorgehen, wie man die Dinge handhabt, und das vor allem auch das Angebot das hergibt. Das macht es doch erst spannend/interessant .. oder?!

    Aber, du hast uns grad auf eine Idee gebracht, wie wir solche Infos, wie sie jetzt von dir gekommen sind, event. auch nachträglich noch mit in ein Review integrieren könnten. Finde das nämlich gar nicht so unwichtig, was - ich sag mal - User-seitig als Tipp oder Ergänzung ggf. kommt. Das brüt ich mal weiter aus und besprech das mit Marcel, ob und wie wir das machen! ^^
    Geändert von Zsadist (05.06.2013 um 20:46 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 22:23
  2. Blu-ray Test / Review
    Von Mr. iRobot im Forum Aktuelle Artikel
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 14:44
  3. Project X – Blu-ray Test / Review
    Von Mr. iRobot im Forum Aktuelle Artikel
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 11:50
  4. Real Steel – Blu-ray Test / Review - Blu-ray Test / Review
    Von Mr. iRobot im Forum Aktuelle Artikel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 19:43

Besucher haben das insidegames Gamerscore Forum mit dem Keyword gefunden:

Besucher kamen durch folgende Stichwörter ins Gamerscore Forum:

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •