Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Utra Spammer Avatar von Mr. iRobot

    Idee Nintendo Wii U – Dank „Region-Lock“ keine Import-Spiele möglich

    Diskutiert mit uns über unseren neusten Newsmeldungen der Startseite!

    Quelle: insidegames

  2. #2
    Lebende Legende Avatar von T1 Sparta

    AW: Nintendo Wii U – Dank „Region-Lock“ keine Import-Spiele möglich

    Ja Nintendo reitet euch in die Scheisse! Bin schwer dafür *g*
    Sent from my Lumia 800 using Board Express

  3. Der folgende User hat sich bei T1 Sparta für den Beitrag bedankt


  4. #3
    Insane Maniac Avatar von R00ney1988

    AW: Nintendo Wii U – Dank „Region-Lock“ keine Import-Spiele möglich

    Zitat Zitat von Frosch Beitrag anzeigen
    Ja Nintendo reitet euch in die Scheisse! Bin schwer dafür *g*
    Sent from my Lumia 800 using Board Express
    Hmm, hier muss ich dir leider widersprechen. Schade, dass Nintendo diese Politik fährt, aber das ist Sache von Nintendo!

    Wenn du sagst es würde dich nicht stören, dass Nintendo vor die Hunde geht finde ich das Schade. Vor allem weil Nintendo Spielekonsolen Marktfähig gemacht haben (Handheld und Konsole). Ich persönlich bin mit Nintendo gross geworden, wahrscheinlich wie viele hier. Und in meinen Augen ist das Sortiment für "Jungspieler" immer noch das grösste! Muss jetzt hier nicht erwähnt werden, von welchem Handhelden die meisten Exemplare bisher abgesetzt wurden

    Ausserdem sorgt Nintendo für genügend "Nachschub" an Gamern. Ausserdem find ich es immer wieder verblüffend, dass sich Nintendo mit neuer Gametechnologie immer als erstes auf den Markt wagt. Nintendo Konsolen sind für mich die einzig wahren "Familienkonsolen". Die Gamepallette bietet hier auch massig an Partyspielen oder Games die man gerne mal mit der ganzen Familie zockt.

    Nintendo ist auch nicht (mehr) mein Favorit, da ich nicht mehr mit meiner Familie zocke und auf Grafik und 18+ Games abfahre. Trotzdem hätte ich in meiner Kindheit ohne SNES und Gameboy nicht so viel Spass gehabt.

    Die Wii-U wagt deshalb auch einen Schritt in "Erwachsenen-Spiele". Klar macht dies für uns Böxler und PSler keinen Unterschied, wir werden weiterhin die Games für unser System kaufen. Trotzdem denke ich, dass Nintendo mit der Wii-U schwarze Zahlen schreiben wird!

    Es kommen zwar die Gleichen GAMETITEL für die Wii-U, XBOX 360 und PS3 raus... Aber anders als bisher ist es grundsätzlich nicht mehr dasselbe! Das Gameplay wird (massiv) durch den neuen Controller beeinflusst und ich kann mir gut vorstellen, dass dies bei einigen Titeln einen gravierenden Unterschied auf den Spielspass ausmacht. Und ich meine jetzt im Positiven

    Und kannst sagen was du willst, ohne Nintendo wäre Gaming heute nicht dasselbe!

  5. #4
    Plum Crazy Avatar von Holyana

    AW: Nintendo Wii U – Dank „Region-Lock“ keine Import-Spiele möglich

    Interessanter Ansatz .. der aber ein paar Fakten mehr vertragen kann - abseits auch dessen, womit man groß geworden ist

    Erstmal: Mir ist egal wie eine Firma heißt, wie ihre Konsole heißt, usw. - solange ich Software dafür bekomme und damit Spaß habe, ist mir der Rest gelinde gesagt egal. Für mich zählt, auch nach gefühlten Jahrhunderten des Zockens immer noch der Spaß So viel mal dann dazu - aber rein auf die Entwicklung bezogen hat Nintendo sicher einen großen Anteil dazu beigetragen, aber die Wegbereiter waren definitiv andere.

    Das Zocken begann ja nicht erst mit Nintendo .. schon Ende der 70er Jahre gab es die Pong-Konsole; einen allerersten Konsolen-Version gab es bereits sogar Ende der 60er Jahre, die sogenannte Brown-Box. Diese Dinge sind mal sowas wie Eckpfeiler. Nicht zu vergessen die ganzen verschiedenen Geräte, die es vor allem in den 80er Jahren gab: Angefangen bei einem Schneider-Computer, mit dem man auch zocken konnte. Dann natürlich der gute alte Brotkasten, C64 (mit ca. 4.500-5.000 bekannten Spielen - Unbekannte nicht mitgezählt), und die Amiga-Reihen nicht zu vergessen. Auch Sega hatte ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Zu der Zeit galt das Zocken auch noch als Freaktum - das war nix populäres - im Gegenteil. Davon ab, scheiß-teuer: 1988 kostete ein NES, Grundgerät mit dem Dreier-Spiele-Modul 600 D-Mark!

    Nintendo hat erstmal in Japan Fuß gefasst - grundsätzlich absolut ok. Nicht ok war, dass man Atari ausgestochen und über den Tisch gezogen hat! Es geht um das gute, alte Tetris - da man nicht nur Atari übel mitgespielt hat, sondern auch dem Entwickler selbst. Der Kass ist g'essen, aber das Verfahren gilt es dennoch in Frage zu stellen. Vor allem man theoretisch zu fragen: Was wäre wenn gewesen, Nintendo Tetris nicht bekommen hätte?! Denn Atari hatte zu der Zeit bereits eine neue Konsole in Petto, die vor allem auch viel leistungsstärker war als bisherige Nintendo-Geräte. Wie gesagt, das Ding ist gelaufen - ist Geschichte, aber es zeigt auf, es hätte anders sein können.

    Und das alles nicht glatt gelaufen ist bei Nintendo zeigen auch die Versuche, die sie mit verschiedenen Geräten unternommen haben. Nicht nur andere, wie z.B. es gerne Sega vorgeworfen wird (die davon ab nix dazu konnten!), hat auch Nintendo gemacht: Virtual Boy, 64 DD, Diskettenlaufwerk für SNES, usw.. In dem Zusammenhang sollte man dann überlegen, dass Sega wiederum mit ihren Geräten alles richtig gemacht hat - sie hatten nur das Pech, dass EA sie zu Dreamcast-Zeiten nicht unterstützt hat und auch damals war schon: Wenn EA im Portfolio fehlt, hat man es sauschwer.

    Back to Nintendo ... die Frage ist auch: Gäbe es sie noch, wenn sie mit Sony durchgezogen hätten? Die Planung besagte, dass Nintendo seinem SNES ein CD-Laufwerk zur Seite stellen wollte. Damit wollte man Sega und seinem Sega CD Konkurrenz machen - weil damals lief das Sega CD verdammt gut. Abseits von Sega / Nintendo setzten damals alle Hersteller (PC-Engine, Neo Geo CD, CDi, Amiga CD 32, Amiga Computer, usw. usf.) auf CD - folglich wollte Nintendo mitziehen. Ergo hat man Sony beauftragt ein CD-Laufwerk für das SNES zu entwicklen, weil Nintendo klar gesagt hat, dass sie da keine Erfahrungen haben. Sony dafür schon, waren sie damals schon zu der Zeit allein mit Musik-CD-Geräten erfolgreich.

    Das Ende vom Lied: Kurz vor der Fertigstellung bzw. es war schon Release-tauglich, haben sich Nintendo und Sony überworfen. Es kam zum Streit, keine Einigung, Nintendo setzte weiter auf Module, lehnte CD ab und Sony hat das Nintendo-Wissen mitgenommen und die PSX-Planung war geboren. Nintendo machte sich an die Entwicklung vom N64 (Module inklusive) ... wobei das N64, für viele event. schwer vorstellbar, als Flopp gilt! In Europa/D-Land landete Nintendo in der Spielzeugabteilung, hatte damit seinen Stempel weg - auch mit den Games, die fürs N64 kamen. Nintendos Politik haben wenige verstanden: In den USA gab es jede Menge Shooter und ab 18 Spiele dafür, hierzulande jede Menge Kinderkram. Daher auch das Image, das Nintendo immer noch hat - ist aber hausgemacht und von Nintendo gewollt. Tja, und der Rest ist Geschichte ...

    Zu Sony kann man noch sagen, dass sie die PSX-Konsole alleine nie auf die Beine gestellt hätten - dafür haben sie sich u.a. die genialen Jungs und Mädels von Psygnosis geholt. Die haben die Konsole realisiert, fertig gestellt und Release-tauglich gemacht! Als Dank dafür hat Sony PSygnosis, von wg. Konkurrenz-Angst, Pysgnosois erst gekauft, dann dicht gemacht. Wäre nicht nötig gewesen, Psygnosis wollte immer nur Spiele machen - die wären keine Konkurrenz gewesen.

    Tja, ist eben nicht alles gold was glänzt ... und Fakt ist einfach: Nintendo, Sega, Sony haben speziell in den späteren 90er Jahren dafür gesorgt, dass Zocken an der Konsole massentauglich geworden und kein freakiges Gehabe ist und für jeden was sein kann. Nintendo ist zwar nie so ganz aus dem Kinderkram-Image raus gekommen, und daher kommt das auch, dass man Zocken auch heute noch gerne als "Kinderspielzeug sieht", aber das ist eine andere Sache. Das Zocken zum Leben erwecket und zu dem geführt was es heute ist, haben die Jungs und Mädels, die damals hinter dem C64 und dem Amiga standen - diese Geräte sind die Basis, ebenso viele, viele Spiele, die es damals für diese beiden Kandidaten gegeben hat. Und wenn man es auf einen Urheber runterbrechen will, dann auf Atari - die auch der Erfinder der Modultechnik sind - mal einer von vielen Beispiellinks dazu: http://www.jenztech.ch/html/body_spielkonsolen.html Nintendo wird gerne hingestellt als das sie viel Neues gemacht haben - haben sie aber nicht: Sie haben nur Konzepte übernommen und event. massentauglich gemacht - aber erdacht/erfunden haben es andere. Und das ist sicher nichts Schlechtes, so läuft das nun mal - in fast allen Bereichen, von daher ok, aber Nintendo ist deshalb nicht Maß aller Dinge und auch einfach nur ein Anbieter, der sein Ding so gu als möglich macht.

    Und Fakten sollte man einfach davon abtrennen, wie man seine eigene Jugend und damit das Zocken an sich erlebt hat - das läuft unabhängig und ist rein subjektiv darauf gemünzt, womit man damals eben Spaß hatte. Aber es sollte nicht dazu dienen, basierende Fakten auszuhelben an denen man eh nicht mehr rütteln kann.
    Geändert von Holyana (25.09.2012 um 14:44 Uhr)

  6. Der folgende User hat sich bei Holyana für den Beitrag bedankt


  7. #5
    Insane Maniac Avatar von R00ney1988

    AW: Nintendo Wii U – Dank „Region-Lock“ keine Import-Spiele möglich

    Okay dir fehlen Fakten kannste haben

    Ich habe das Statement aus eigener Erfahrung verfasst. Ich war KIND als der Hype eingesetzt hat. Ich war IM Zielpublikum damaliger Konsolen / Handhelds. Und in dem Alter war mir eh Wurscht wer ATARI, SEGA oder SONY waren. Daher meine Aussage. Finde deine Infos zwar sehr interessant, aber grundsätzlich wird dieselbe Meinung wiedergegeben.

    Den Post verfasst habe ich deshalb, weil XBOX und alles dazugehörige doch noch sehr jung ist. Und deshalb nicht unbedingt als Non-Plus-Ultra gilt und Nintendo halt mitunter den Grundstein für ein breites Publikum gelegt hat.

    Zählte ich damals noch zu den einzigen auf dem Pausenplatz mit GB, waren es bald ganz viele. Dann kamen Konsolen an die Reihe, ein "Kollgenmagnet". Bald besassen so viele Kinder eine Konsole. Und das war vorher nicht so!

    Daher meine Aussage dass Nintendo die Konsole / Handheld massentauglich gemacht hat.

    Und auch mir ist egal für welche Konsole ein Spiel rauskommt, wenn ich es Spielen will, dann spiel ich es! Egal auf was für einer Konsole. Beim Zocken essenziell ist das Spiel... nicht die Konsole...

    Ich habe fertig

  8. #6
    Lebende Legende Avatar von T1 Sparta

    AW: Nintendo Wii U – Dank „Region-Lock“ keine Import-Spiele möglich

    Das ist ein persönlicher Groll gegen Nintendo und deren Inkompetenz. Mehr habe ich nicht zu sagen

  9. #7
    buu
    Gesperrt

    Re: Nintendo Wii U – Dank „Region-Lock“ keine Import-Spiele möglich

    bist ja ganz schön garstig heute

  10. #8
    100% ökologisch Avatar von Dredersepp

    AW: Nintendo Wii U – Dank „Region-Lock“ keine Import-Spiele möglich

    @R00ney:
    Ich bin fast im gleichen Alter wie du, bei uns gab es auch viele, die einen GB oder nen N64 hatten (nur nie in der Schule dabei, da wurdest dafür verkloppt )!
    Doch als die Playstation rauskam (bei mir und meiner älteren Schwester war es dann die PSOne) hatt sich eigentlich alles von Nintendo und, wie Holyana schon sagte, dem "Kinderkram" abgewandt! Einige meiner Freunde besitzen ´n Böxli, andere ne PS3, aber ich kenn keinen mehr, der ne Wii hat! Mein "kleiner" Cousin hatte sich vor ~3 Jahren umbedingt ne Wii gewünscht, ´n Jahr drauf verstaubte Sie komplett und wurde durch ne PS3 ersetzt! Nintendo ist mit der Wii und jetzt Wii U wirklich ne "Einsteiger"-Konsole, oder Kinder-Konsole hier bei uns. Da haben sie in meinen Augen das ältere Publikum vernachlässigt und gehofft, dass diese weiterhin ihren 0815 abklatsch von den früheren Spielen spielen wollen! Ist irgendwie schief gegangen!
    So viel mal dazu


    B2T:
    Da, wie oben schon geschrieben, für mich die Wii U eher ne Kinderkonsole ist, wird es wahrscheinlich 99,99% der baldigen Besitzer in Deutschland nicht stören, dass Sie keine japanischen Spiele darauf zocken können! Der Rest müsste dann komplett eine aus Japan importieren




    ps: Meinen Freunden und mir machts immer noch Spaß, den alten SNES auszupacken, Dr. Mario oder Mario Kart "einzulegen" und ne Runde zu zocken! Dort herrscht immer noch die größte Freude über Sieg und Niederlage

  11. #9
    buu
    Gesperrt

    Re: Nintendo Wii U – Dank „Region-Lock“ keine Import-Spiele möglich

    ich hab Nintendo nach dem N64 den Rücken zugekehrt Gamecube und Wii sind mir nie ins Haus gekommen! gab zwar ein paar einzelne Spiele auf die ich Bock gehabt hätte, aber dafür ne Konsole kaufen? den Fehler hab ich schon mit der PS2 gemacht

    NES, SNES und N64 werden heute teilweise noch von mir benutzt.. aufm NES Nintendo World Soccer, die Mario Games, MegaMan, Chip'n Dale aufm SNES Mario Kart, Turtles in Time, Sunset Riders oder die Beat 'em Ups von Street Fighter über Mortal Kombat 2 oder Samurai Showdown bis hin zu Games wie Clayfighter und natürlich aufm N64 die Wrestling Games oder Goldeneye

Ähnliche Themen

  1. The Elder Scrolls Online – Keine überragende Grafik möglich
    Von Mr. iRobot im Forum Aktuelle Artikel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 17:58
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 20:10
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 23:53
  4. Deus Ex: Human Revolution – Erscheint mit “Region-Lock”
    Von Mr. iRobot im Forum Aktuelle Artikel
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 20:50
  5. Wii U – Nintendo will keine Launch-Flaute
    Von Mr. iRobot im Forum Aktuelle Artikel
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 18:31

Besucher haben das insidegames Gamerscore Forum mit dem Keyword gefunden:

Besucher kamen durch folgende Stichwörter ins Gamerscore Forum:

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •