Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Utra Spammer Avatar von Mr. iRobot

    Idee Alexandre Ajas Maniac – Blu-ray Review / Test

    Diskutiert mit uns über unseren neusten Newsmeldungen der Startseite!

    Quelle: insidegames

  2. #2
    426 HEMI Avatar von Zsadist

    AW: Alexandre Ajas Maniac – Blu-ray Review / Test

    Mal aus Interesse gefragt, Nico ... Horrorfilme biste nicht so bewandert bzw. ist nicht so dein Ding, oder?!

    Das ist eines der Genre, die immer am besten funktionieren, die kostendeckend arbeiten und das Genre Horror war und ist für viele große Hollywood-Barden das Sprungbrett schlechthin gewesen - gleiches gilt auch für Regisseure, usw. Wenn eine Bio keinen Horrorstreifen ausweist, ist sie nur noch halb so viel wert und der Schauspieler nicht interessant. Klingt krass, ist aber so. Horror ist ein breites, vielfältiges Feld, das einige großartige Trasher als auch atmosphärische Filme hervor gebracht hat.

    Wer sich sehr viel mit Filmen befasst, nicht nur die neuzeitlichen, dazu auch die Geschichte nimmt, die Entwicklungen, die der Film an sich gemacht hat - vom Anfang bis heute - wird feststellen, dass der Horror sehr maßgeblich war für die Entwicklung. Dazu ist es eines der vielfältigsten Genres, die der Film zu bieten hat. Horror war und ist elementar für die Filmbranche, weil das gesündeste Genre in diesem Segment.

    Man muss es nicht mögen - das ist eine ganz persönliche Geschmacksfrage, ob man das mag oder nicht - aber objektiv besehen, ist Horror das am besten gehende Genre. Horrorfilme und deren Preise für DVD, Blu-rays usw. sind auch Jahre nach ihrem Release stabil, verkaufen sich gut und selten werden diese Filme verramscht.

  3. #3
    Achievement Zombie Avatar von FreeZZa

    AW: Alexandre Ajas Maniac – Blu-ray Review / Test

    Korrekt, ich kann mit Horror praktisch gar nichts anfangen. Maniac hat mich aber mit der interessanten Kameraführung überrascht. Die meisten Horrorfilme, die in die Kinos kommen, sind ziemlicher Dreck und ich als Verachter von Shaky Cam werde mir das wohl nie antun. Ich glaube dir sofort, dass es sehr sehr gute Horrorfilme gibt, aber es ist schlicht nicht mein Genre. Kostendeckend ist es mittlerweile, da sie sehr günstig produziert sind (shaky cam vertuscht auch einiges an Produktionsfehlern) und sie sich dennoch jeder anschaut...

  4. #4
    426 HEMI Avatar von Zsadist

    AW: Alexandre Ajas Maniac – Blu-ray Review / Test

    Verabschiede dich von der "Wackelkamera" und seinen Auswüchsen - diese Filme gelten auch nur als Pseudo-Horror und werden auch nicht wirklich ernst genommen ^^.

    Horror ist in de meisten Fällen nicht billig produziert -das ist der Denkfehler, den viele haben. Auch das diese Wackelkamera das Genre neu erfunden hat - alles Käse. Das war damals i-wann mit Blair Witch Project ein Versuch gewesen und Leute/Kritiker, die sich mit Horror sonst nicht gut auskannten fanden das auf einmal als "stilvollen Horror" - so ein Quatsch . Ansonsten gilt die Shaky Cam als sogenanntes Stilmittel, allein bei den Paranormal Activity Filmen, die i-wie mehr schlecht als recht Pseudo-Horror zeigen.

    Als Tipp, befasse dich mal mit den den Großen, mit den Altmeistern, mit denen, die das Genre begründet haben - das geht zurück in die gute alte s/w- und Stummfilm-Zeit. Ich sage nur Boris Karloff - ein Meister seines Fachs und seine Filme sind Meilensteine der Geschichte!

    Ansonsten Regisseure .. fangen wir an mit Peter Jackson - der hat sich seinen Namen mit Horrorfilmen gemacht! Er hat einiges an Trash gehabt, aber erfolgreicher, guter Trash (bis auf ein paar Ausnahmen, aber die haste immer) .. nicht zu vergessen Tom Savini, der nicht nur ein Meister in Sachen Maskenbildern für Horror ist, sondern auch selbst Filme gemacht hat. Savini hat viel mit George A. Romero gearbeitet - ebenfalls ein Meister des Horrors. Weitere Regisseure, die auch verschiedene Genre des Horrors bedienen: Dario Argento, Lugio Fulci, Wes Craven, Clive Barker, John Landis, Zack Snyder, John Carpenter, Joe Dante, Tobe Hopper, Stuart Gordon, Tom Holland, Mario Bava und viele, viele andere.


    Und hier mal Filme, die dir aufzeigen wie vielfältig und abwechslungsreich Horror ist: Nightmare on Elmstreet, Night of the Living Dead (1968), Dawn of the Dead, Day of the Dead, Texas Chainsaw Massacre - und nur das Original von 1974(!), Poltergeist, Dawn of the Dead (Remake), Landhaus der toten Seelen, The Fog (1980er Original), The Thing (aber nur in der Uncut Version!), Braindead (Klassiker), Evil Dead (Original), Woodoo - Schreckensinsel der Zombies, Lost Boys, Cabal - Brut der Nacht, Near Dark, The Crow, Das Bildnis des Dorian Grey, Die Fliege, Halloween, Freitag der 13., Aliens, Christine, Muttertag, Bis das Blut gefriert, Die Vögel, Tanz der Vampire, Der weiße Hai, Friedhof der toten Seelen, Der Exorzist ... und viele, viele, viele mehr.


    Kein Genre ist so breit gefächert wie Horror und die Shaky Cam ist davon nicht einmal ein Wimpernschlag und eine Verunglimpfung eigentlich dessen, wofür Horror steht.

  5. #5
    buu
    Gesperrt

    Re: Alexandre Ajas Maniac – Blu-ray Review / Test

    wo wäre Johnny Depp heute ohne nightmare on elm street? wo wäre Kevin Bacon ohne Freitag der 13.? oder eine Jamie Lee Curtis ohne Halloween? man weiss es nicht

    die Peter Jackson Klassiker wie Bad Taste, Meet the Feebles oder Braindead sind natürlich auch total großartig und Trash pur ^^ und auch the Frighteners was ja dann endgültig sein Durchbruch war ^^

    das von Ricky angesprochene Texas Chainsaw Massacre Original ist auch so super, mit Gunnar Hansen ^^ dann die ganzen Zombie Filme von früher.. ein Zombie hing am Glockenseil mit der Bohrmaschine ^^

  6. #6
    Achievement Zombie Avatar von FreeZZa

    AW: Alexandre Ajas Maniac – Blu-ray Review / Test

    Ich glaube euch sofort, was ihr sagt. Mir ist auch bewusst, das guter Horror nicht auf die behinderten Jumpscares setzt. Hab dem Marcel schon gesagt, dass ich mich mit Horror nicht so auskenne ^^. Wenn ich mal meinen riesigen Stapel an Filmen abgearbeitet habe, wende ich mich evtl mal den 'Klassikern' zu. Aber wie gesagt, ich habe das Gefühl, das ich dem Genre nicht viel abgewinnen kann...

  7. #7
    426 HEMI Avatar von Zsadist

    AW: Alexandre Ajas Maniac – Blu-ray Review / Test

    Ach Gott buu ... das ich das nochmal erleben darf *schnüff* du rettest mir mein Wochenende!


    Ja ,ja .. die gute Jamie Lee Curtis .. sie ist ausgezeichnet für den besten Filmschrei aller Zeiten ^^

    Texas Chainsaw Masacre 2 war ein Sprungbrett für Vigo Mortensen, fällt mir bei dem Thema noch ein. Jessica Biel, die endlich als Schauspielerin und nicht mehr als 7 Heaven Brave-ich-bin-total-lieb-und-Pfarrers-Tochter wahr genommen wird, nachdem sie in u.a. Blade 3 mit gespielt hat, im Texax Chainsaw Remake, usw.. Aber das hat ihr die Tür geöffnet, dass sie auch andere Rollen bekommen hat. Jeff Goldblum und Geena Davis verdanken ihren Erfolg und ihre Bekanntheit ihren Rollen in die Fliege. 24-Star Kiefer Sutherland war der Vampir-Hero in Lost Boys .. sein Vater wurde bekannt mit u.a. Wenn die Gondeln trauern tragen und Body Snatchers - beides Horrorfilme. Ach ja, und ever Big-Smart-Boy Steve McQueen - wo wäre er ohne The Blob (1958)?

    Die Liste könnten wir noch ne ganze Weile fortsetzen, gelle, buu?



    *edith*
    Nico, du solltest dich von Vorurteilen diesbezüglich einfach mal frei machen und ganz unvoreingenommen gerade an die alten Geschichten ran gehen. Lass die verschied. Variantionen des Genres auf dich wirken - das hilft auch, um neuere Streifen, auch anderer Genre, besser einzuschätzen und zu sehen. Denn viele Elemente, die heute im "Normalfilm" zu sehen sind, stammen auch aus dem Horror-Bereich. Von daher, frei machen von eventuellen Vorurteilen und ganz wertfrei gerade die alten Geschichten angucken.
    Geändert von Zsadist (15.06.2013 um 14:36 Uhr)

  8. #8
    Lebende Legende Avatar von T1 Sparta

    AW: Alexandre Ajas Maniac – Blu-ray Review / Test

    Horror ist das Beste Genre überhaupt, aber ich bin da auch schon mehrere Jahre raus

    Die Filme von George A. Romero sind echt super.

    Aber eigentlich noch interessant, was Alexandre Ajas draus gemacht hat. Ein wenig enttäuscht ist man dann schon, wenn man z.B. das völlig übertriebe High Tension gesehen hat

  9. #9
    buu
    Gesperrt

    Re: Alexandre Ajas Maniac – Blu-ray Review / Test

    bin auch seit Jahren aus dem Horror Genre raus, weils einfach keinen guten Horror mehr gibt. früher wurde auch viel mehr mit Musik, der Dunkelheut oder dem Ungewissen gearbeitet um Spannung usw aufzubauen. heute gehts doch oft nur noch darum abartig zu sein ^^

  10. #10
    Furchtloser Kaiser Avatar von worldzocker

    AW: Re: Alexandre Ajas Maniac – Blu-ray Review / Test

    Zitat Zitat von buu Beitrag anzeigen
    bin auch seit Jahren aus dem Horror Genre raus, weils einfach keinen guten Horror mehr gibt. früher wurde auch viel mehr mit Musik, der Dunkelheut oder dem Ungewissen gearbeitet um Spannung usw aufzubauen. heute gehts doch oft nur noch darum abartig zu sein ^^
    Ja das stimmt leider. Gucke oft lieber die alten Streifen die älter wie ich sind aber gut gemacht.
    Wobei Paranormal Activity - die ersten 2 sind mM nach auch richtig gut da dort auch viel mit dem ungewissen gearbeitet wird und ich finde wie man am Ende die zusammenhänge erkennt. Aber ansonsten diese ganzen Remakes und neuen sachen gefallen mir nit so ... Finde Friedhof der Kuscheltiere auch noch sehr interessant aber auch relativ brutal....

    Gesendet von meinem GT-S7562 mit Tapatalk 2

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arbitrage – Blu-ray Review / Test
    Von Mr. iRobot im Forum Aktuelle Artikel
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2013, 15:30
  2. Alexandre Ajas MANIAC (2012)
    Von T1 Sparta im Forum Film, Kino und Fernsehen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 04:32
  3. Blu-ray Test / Review
    Von Mr. iRobot im Forum Aktuelle Artikel
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 13:44
  4. Real Steel – Blu-ray Test / Review - Blu-ray Test / Review
    Von Mr. iRobot im Forum Aktuelle Artikel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 18:43

Besucher haben das insidegames Gamerscore Forum mit dem Keyword gefunden:

Besucher kamen durch folgende Stichwörter ins Gamerscore Forum:

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •